Bowlingverein Ludwigsburg zeigt soziales Engagement

Schon seit vielen Jahren unterstützt der 1. Bowlingsportverein Ludwigsburg e. V. im Rahmen seiner Möglichkeiten soziale Projekte.
Besonders die Unterstützung von jungen und schwachen Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, liegt dem Verein am Herzen und befindet sich im Fokus des Bowlingvereins aus der Barockstadt.
Zu diesem Zweck wurden in den vergangenen Jahren auf der vereinseigenen Bowlinganlage am Stadionbad in Ludwigsburg schon zweimal Bowlingturniere zugunsten des Vereins „Viel Farbe im Grau e. V.“ unter starker Beteiligung von Bowlingteams aus dem ganzen Land durchgeführt.
Einen anderen Weg wählte der Verein im Jahr 2017. Im Rahmen seiner traditionellen Weihnachtsfeier organisierte der vereinsinterne Vergnügungsausschuss eine Spendenaktion und sammelte Geld ein. So wurde auch die jährlich stattfindende Tombola zugunsten der guten Sache durchgeführt und der komplette Erlös aus der Tombola floss in den Spendentopf.
Die Firma Elektrotechnik Hauptmann aus Neckarweihingen, deren Inhaber auch ein aktives Mitglied in unserem Verein ist, spendete zugunsten der guten Sache.
Im Rahmen der Vorstandssitzung wurde beschlossen, dass der bisher gesammelte Betrag durch eine Spende des Vereins aufgerundet werden sollte. Empfänger der Spende sollte die Sabine-Dörges-Stiftung für krebskranke Kinder und Jugendliche werden.
Die Sabine-Dörges-Stiftung ging aus der „Elterngruppe für krebskranke Kinder und Jugendliche Ludwigsburg e.V.“ hervor und hilft – wie die Elterngruppe – krebskranken Kindern, Jugendlichen und den betroffenen Familien.
Die Stiftung gehört dem „Dachverband der deutschen Leukämieforschungshilfe – Aktion krebskranker Kinder e.V.“ sowie der „Arbeitsgemeinschaft baden-württembergischer Förderkreise krebskranker Kinder e.V.“ an und unterstützt außerdem die Krebsforschung, die allen krebskranken Kindern zu Gute kommt.
Die Gründe, weshalb gerade diese Stiftung bedacht wird, sind vielfältig.
Zum einen ist dies dem Umstand geschuldet, dass im Sozialwesen immer mehr gesetzliche Kürzungen bei gleichzeitig steigenden Kosten auftreten.
Hier sollte der Sport als eine der wesentlichen Antriebsfedern der Gesellschaft für soziale Projekte dienen.
Auch wenn der Bowlingsport als Randsportart sicher nicht im Zentrum der Öffentlichkeit steht, will man sich nicht gegenüber der Verantwortung verschließen. Deshalb wurde die Orientierung und Ausrichtung auf soziale Projekte für schwächere Mitglieder der Gesellschaft beschlossen wurde.

Studierende spenden Jahresüberschuss

Wir möchten uns herzlich beim Studierenden Rat der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg bedanken. Vom Juni 2017 an haben 27 Studierende verschiedenste Aktionen, Grillabende und Feste organisiert, um ihren Kommilitonen eine tolle Zeit an der Hochschule zu ermöglichen. Nach einem Jahr der Tätigkeit entschieden sich die Mitglieder des StuRa, den Jahresüberschuss zu einem Teil an den StuRa des nachfolgenden Semesters zu überlassen und einen anderen Teil an zwei gemeinnützige lokale Organisationen zu überlassen.

Wir bedanken und herzlich, dass wir als Stiftung mit Sitz in Ludwigsburg durch die engagierten jungen Studentinnen und Studenten mit einem Betrag von 1.000,00€ bedacht worden sind.

Wir wünschen allen Absolventen einen guten Start in das Berufsleben und auch allen Anderen erfolgreiche Studienjahre.

Spendenaktion bei real: 2.500 Euro für krebskranke Kinder

verspätete Ostergeschenke

Die Sabine Dörges Stiftung für krebskranke Kinder in Möglingen konnte sich heute über einen Scheck im Wert von 2.500 Euro freuen. Den Scheck nahm im Auftrag der Stiftung Herr Dr.med. Peter Schraube, Ärztlicher Direktor der Strahlentherapie am Klinikum Ludwigsburg und Vorstandsmitglied der Stiftung, im real Markt in Kirchheim am Neckar entgegen. Das Geld soll beispielsweise zur Verfügung gestellt werden für Maßnahmen zur Erhaltung der Fertilität junger Chemotherapie-Patienten – eine teure Leistung, die von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen wird. Damit erhalten auch von Krebs geheilte junge Menschen die Chance auf leibliche Kinder.

Übergabe des Spendenschecks durch die angehenden real Teamleiter an die Sabine-Dörges-Stiftung. Hintere Reihe: Mustafa Ak, Dr.med. Schraube, Dennis Mees, Gabriela Neri, Themistoklis Koupidis, Ulrike Eller, Silke Ute Böhm Vordere Reihe: Jonny Rodriguez Moreno, Jürgen Gebhardt (v.l.n.r.)

Die Spenden wurden im Markt mit einer besonderen Aktion gesammelt: Die nach den Feiertagen im Markt Kirchheim nicht abverkaufte Osterware wurde in gemischte Tüten gefüllt, mit Spendenstickern versehen und zum Kauf im Markt platziert. Die Einnahmen aus dem Verkauf gingen zu 100 Prozent an die Stiftung. Um den Verkauf der Ware anzukurbeln, gab es zu jeder Tüte zusätzlich ein Gewinnlos. Kunden konnten damit an einer Verlosung teilnehmen, bei der es unter anderem Picknickkörbe und eine Bierzapfanlage zu gewinnen gab. Der ortsansässige Vergnügungspark Tripsdrill sponserte den Hauptpreis: zwei Tageskarten für den Freizeitpark. Die Idee zur Aktion wurde im Rahmen des real Teamleiterentwick-lungsprogramms von einem Team, bestehend aus Mitarbeitern der real Märkte Saarlouis, Ludwigshafen, Mainz-Bretzenheim und Kirchheim am Neckar erarbeitet. „Die Aktion war ein voller Erfolg“, sagte Jürgen Gebhardt, angehender Teamleiter Food im Markt Mainz-Bretzenheim und Projektteilnehmer. „Eigentlich hatten wir geplant, die Tüten ab dem 10. April drei Wochen lang zu verkaufen, aber schon in der Hälfte der Zeit, am 21. April, waren alle 250 Tüten restlos weg“.

Pressemitteilung der real,- SB-Warenhaus GmbH

Die Sabine-Dörges-Stiftung bedankt sich herzlich für das Engagement des Real-Marktes Kirchheim um Herrn Eisele und Herrn Ak.

Spendentüten-Aktion im Real Kirchheim

Vom 11. bis 28. April veranstaltet der Real Markt Kirchheim eine Spendentütenaktion, deren Erlös vollständig der Sabine-Dörges-Stiftung zu Gute kommen wird. Die Tüten können für einen Preis von 10,00€ im Markt erworben werden und beinhalten Süßwarenartikel aus dem Ostergeschäft 2018. Zudem erhält jeder Käufer eine Teilnahmekarte für das Gewinnspiel, bei dem unter anderem ein Erlebnistag im Erlebnispark Tripsdrill verlost wird.

Wir möchten uns bereits jetzt bei allen Unterstützern und dem Team des Real Marktes Kirchheim für die Arbeit zu Gunsten unserer Stiftung bedanken.