Schüler spenden zum Schulabschluss

Die Schülerinnen und Schüler des diesjährigen Abschlussjahrgangs der Erich Kästner Realschule in Steinheim an der Murr haben in diesem Jahr auf Geschenke anlässlich Ihrer Abschlussfeier verzichtet. Stattdessen entschieden Sie sich, den Betrag in Höhe von 1000,00€ für die Sabine-Dörges-Stiftung zu spenden und somit Kinder und Jugendliche zu unterstützen.

Wir möchten uns herzlich für Ihr großzügiges Engagement bedanken und haben uns sehr gefreut, die Spende im Rahmen der Abschlussfeier in der Steinheimer Stadthalle entgegen nehmen zu dürfen.

Wir wünschen den Absolventinnen und Absolventen alles Gute für Ihren weiteren Lebensweg. Den Spendenbetrag werden wir entsprechend unserer Satzung zur Unterstützung krebskranker Kinder, Jugendlicher und junger Erwachsener einsetzen.

Ihr Team der Sabine-Dörges-Stiftung

Geld für einen guten Zweck

Seit vielen Jahren unterstützt der Bowlingsportverein Ludwigsburg soziale Projekte. Mit einer Spendenaktion, einer Spende von Elektrotechnik Hauptmann sowie dem Erlös aus einer Tombola kamen 1000 Euro zusammen. Der Verein unterstützt damit die Sabine-Dörges-Stiftung für krebskranke Kinder und Jugendliche. Die Übergabe des Spendenschecks erfolgte im Beisein von Dr. Peter Schraube, Chefarzt der Klinik für Radioonkologie und Strahlentherapie am Klinikum Ludwigsburg und Mitglied des Vorstands der Sabine-Dörges-Stiftung, auf der Bowlinganlage am Stadionbad. Auf dem Foto (von links) Elke Brecht, Bettina Kress, Gisela Walk, Dr. Peter Schraube, Helmut Hauptmann und der Vorsitzende des 1. Bowlingsportvereins Ludwigsburg, Ralph Schwarzwälder. (red)

Quelle: Ludwigsburger Kreiszeitung, 11.07.2018

Bowlingverein Ludwigsburg zeigt soziales Engagement

Schon seit vielen Jahren unterstützt der 1. Bowlingsportverein Ludwigsburg e. V. im Rahmen seiner Möglichkeiten soziale Projekte.
Besonders die Unterstützung von jungen und schwachen Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, liegt dem Verein am Herzen und befindet sich im Fokus des Bowlingvereins aus der Barockstadt.
Zu diesem Zweck wurden in den vergangenen Jahren auf der vereinseigenen Bowlinganlage am Stadionbad in Ludwigsburg schon zweimal Bowlingturniere zugunsten des Vereins „Viel Farbe im Grau e. V.“ unter starker Beteiligung von Bowlingteams aus dem ganzen Land durchgeführt.
Einen anderen Weg wählte der Verein im Jahr 2017. Im Rahmen seiner traditionellen Weihnachtsfeier organisierte der vereinsinterne Vergnügungsausschuss eine Spendenaktion und sammelte Geld ein. So wurde auch die jährlich stattfindende Tombola zugunsten der guten Sache durchgeführt und der komplette Erlös aus der Tombola floss in den Spendentopf.
Die Firma Elektrotechnik Hauptmann aus Neckarweihingen, deren Inhaber auch ein aktives Mitglied in unserem Verein ist, spendete zugunsten der guten Sache.
Im Rahmen der Vorstandssitzung wurde beschlossen, dass der bisher gesammelte Betrag durch eine Spende des Vereins aufgerundet werden sollte. Empfänger der Spende sollte die Sabine-Dörges-Stiftung für krebskranke Kinder und Jugendliche werden.
Die Sabine-Dörges-Stiftung ging aus der „Elterngruppe für krebskranke Kinder und Jugendliche Ludwigsburg e.V.“ hervor und hilft – wie die Elterngruppe – krebskranken Kindern, Jugendlichen und den betroffenen Familien.
Die Stiftung gehört dem „Dachverband der deutschen Leukämieforschungshilfe – Aktion krebskranker Kinder e.V.“ sowie der „Arbeitsgemeinschaft baden-württembergischer Förderkreise krebskranker Kinder e.V.“ an und unterstützt außerdem die Krebsforschung, die allen krebskranken Kindern zu Gute kommt.
Die Gründe, weshalb gerade diese Stiftung bedacht wird, sind vielfältig.
Zum einen ist dies dem Umstand geschuldet, dass im Sozialwesen immer mehr gesetzliche Kürzungen bei gleichzeitig steigenden Kosten auftreten.
Hier sollte der Sport als eine der wesentlichen Antriebsfedern der Gesellschaft für soziale Projekte dienen.
Auch wenn der Bowlingsport als Randsportart sicher nicht im Zentrum der Öffentlichkeit steht, will man sich nicht gegenüber der Verantwortung verschließen. Deshalb wurde die Orientierung und Ausrichtung auf soziale Projekte für schwächere Mitglieder der Gesellschaft beschlossen wurde.

Studierende spenden Jahresüberschuss

Wir möchten uns herzlich beim Studierenden Rat der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg bedanken. Vom Juni 2017 an haben 27 Studierende verschiedenste Aktionen, Grillabende und Feste organisiert, um ihren Kommilitonen eine tolle Zeit an der Hochschule zu ermöglichen. Nach einem Jahr der Tätigkeit entschieden sich die Mitglieder des StuRa, den Jahresüberschuss zu einem Teil an den StuRa des nachfolgenden Semesters zu überlassen und einen anderen Teil an zwei gemeinnützige lokale Organisationen zu überlassen.

Wir bedanken und herzlich, dass wir als Stiftung mit Sitz in Ludwigsburg durch die engagierten jungen Studentinnen und Studenten mit einem Betrag von 1.000,00€ bedacht worden sind.

Wir wünschen allen Absolventen einen guten Start in das Berufsleben und auch allen Anderen erfolgreiche Studienjahre.